LED Schaltzyklen

Neben den Betriebsstunden und der Umgebungstemperatur haben die LED Schaltzyklen einen großen Einfluss auf die Lebensdauer einer LED Leuchte. Die Schaltzyklen geben an, wie oft eine Leuchte an- und ausgeschaltet wird.

LED Leuchten Hersteller sind dazu verpflichtet, ihre Produkte mit einer Nennlebensdauer zu kennzeichnen, was die Angabe der Leuchtstunden/Betriebsstunden und der Schaltzyklen der LED beinhaltet.

Hintergrund zur Haltbarkeit von LED Leuchten

Die Leuchtdiode in LED Lampen hält mindestens 100.000 Betriebsstunden. Problematisch bei der Lebensdauer der gesamten LED Lampe ist vielmehr die Lebensdauer des LED Treibers, der dafür sorgt, dass die LED mit dem 230-Volt Wechselstromnetz die notwendige Gleichspannung erhält und ein konstanter Betriebsstrom erzeugt wird.

Der LED Treiber besteht wiederum aus mehreren elektronischen Bauteilen. Fällt die LED Leuchte plötzlich aus, liegt es oft am Treiber bzw. dessen Bauteilen, aber nicht an den Dioden. Moderne LED Chips können Milliarden von Schaltzyklen aushalten – die vorzeitige Alterung und infolgedessen der Ausfall der LED Leuchte ist vor allem auf die Elektronik zurückzuführen.

LED Schaltzyklen abhängig von Beleuchtungssituation

Bei einer normalen Zimmerbeleuchtung sind die täglichen Schaltzyklen gering. Immerhin richtet sich das Ein- und Ausschalten hier vornehmlich nach den Tageszeiten und der damit zusammenhängenden natürlichen Lichtversorgung. Anders sieht es bei Beleuchtungen im Flur oder im Treppenhaus aus, wo das Licht ständig ein- und ausgeschaltet wird.

LED Lebensdauer verlängern: Hohe Schaltzyklen lassen sich vermeiden

Treppenhäuser werden heutzutage oft mit Bewegungsmeldern ausgestattet. Diese sind jedoch oft falsch eingestellt – bei extrem empfindlichen Bewegungsmeldern, die überdies mit einer sehr kurzen Leuchtdauer eingestellt werden, kommen schnell sehr viele Schaltzyklen pro Tag zustande. So kann eine LED Leuchte schon nach wenigen Jahren ausfallen, obwohl sie eigentlich wesentlich mehr Betriebsstunden besitzt.

Selbst wenn eine Leuchte mit Bewegungsmelder auf 10 Minuten Leuchtdauer statt einer Minute eingestellt wird, wird sie eine wesentlich längere Lebensdauer besitzen – natürlich nur, sofern auch die Empfindlichkeit des Bewegungsmelders angepasst wird.

Wie viel Schaltzyklen hat eine LED Leuchte?

Das ist von Produkt zu Produkt sehr unterschiedlich. Üblich sind Angaben zwischen 20.000 und 100.000 Schaltzyklen. Selbst der geringste Wert liegt aber weit über dem von herkömmlichen Glühbirnen.

Die Ökodesign-Verordnung (EG) Nr. 244/2009 macht folgende Vorgaben zur Anzahl der Schaltzyklen:

  • Nach 6.000 Stunden sollen 90 % der LEDs noch funktionsfähig sein.
  • Es genügt die Hälfte der nominellen Leuchtstunden-Anzahl, d.h. wenn der Hersteller eine Bemessungslebensdauer von mehr als 30.000 Stunden angibt, muss die LED mindestens 15.000 Schaltzyklen aushalten.