LED Sockel

Glühbirnen, Halogenlampen oder Leuchtstoffröhren können sehr einfach gegen stromsparende LED Leuchtmittel ausgetauscht werden. Dafür muss jedoch auch der LED Sockel bzw. die LED Fassung passen.

Welche LED Sockel gibt es?

Die Vielfalt an LED Leuchtmitteln ist mittlerweile so groß, dass es für alle Sockelvarianten herkömmlicher Leuchtmittel eine passende LED Alternative gibt. Man muss nur wissen, um welchen Sockeltyp es sich handelt und mit welchen Maßen dieser verbunden ist.

In der folgenden Übersicht sind die gängigsten Sockel aufgelistet sowie ggf. Hinweise zum Wechsel auf LED.

E27

Das ist der wahrscheinlich bekannteste Sockel, weil er der „klassische Glühbirnensockel“ ist. Der Gewindedurchmesser beträgt 27 Millimeter. Glühlampen mit einem E27-Sockel können einfach durch E27 LED Sockel Produkte ausgetauscht werden. Neben der klassischen Birnenform sind LED Leuchtmittel mit E27-Sockel auch in vielen anderen Varianten erhältlich, z.B. mit Kerzenform.

E14

Das Gewinde kommt meist in kompakteren Leuchten oder Geräten mit Zusatzbeleuchtung vor. Der Gewindedurchmesser beträgt 14 Millimeter.

E40

Dieser Sockel mit 40 Millimeter Durchmesser kommt fast ausschließlich im industriellen Bereich vor bzw. im Wohn- oder Gewerbebereich, wenn ein „Industrielook“ erzielt werden soll. Meist wird der Sockel bei Straßenleuchten oder Hallenstrahlern eingesetzt.

GU10

Dieser Sockel wird auch als Bajonettsockel bezeichnet. Das Leuchtmittel wird durch Einstecken in zwei Sockelstifte und anschließendes Drehen verankert. Der GU10 Sockel wird oft in Deckenaufbaustrahlern oder Deckeneinbaulampen eingesetzt.

Die Zahl steht für den Abstand der Sockelstifte – 10 Millimeter.

Auch für die klassischen GU10 Halogenleuchten gibt es passende LED Alternativen mit gleichem Sockel.

G9 / GU9 Sockel

In der Regel sind die Sockelstifte (Abstand: 9 mm) bei G9 Halogenleuchten in Schlaufen ausgeführt. Bei den G9 LED Sockeln sind die Stifte meist in Kunststoff eingefasst. Da der Platz für die Leuchtmittel bei Lampen mit G9 Sockel meist sehr begrenzt ist, sollten Sie auch auf möglichste kleine LED Leuchtmittel achten.

ES111

Hierbei handelt sich um eine Sonderform des GU10 Sockel. Die Sockelmaße sind identisch, nur die Lichtaustrittsfläche ist unterschiedlich: Während der GU10 Sockel eine Lichtaustrittsfläche von 50 Millimetern hat, ist sie beim ES111 Sockel 111 Millimeter breit.

Sockel GX53

Dieser Sockel funktioniert ebenfalls mit Bajonettverschluss. Der Abstand der Anschlüsse beträgt 53 Millimeter.

2G7 Sockel

Dieser Sockel besitzt 4 Pins in Reihe. Der Abstand zwischen den Pins beträgt sieben Millimeter. Dieser Sockel kommt häufig bei Energiesparlampen oder Kompaktleuchtstoffröhren vor.

2G11 Sockel

Das gleiche Spiel wie beim 2G7 Sockel, nur dass hier der Pinabstand 11 Millimeter beträgt.

G23 Sockel

Der Sockel besitzt zwei Anschlussstifte und wird eingesteckt. Der Abstand zwischen den Sockelstiften beträgt 23 Millimeter. Beim Umstieg auf LED ist beim Sockel G23 folgendes zu beachten: Bei Kompaktleuchtstofflampen ist der Starter im Sockelfuß integriert. Der Starter wird also ebenfalls mit ausgewechselt.

GU4 / G4 Sockel

Beide – GU4 und G4 – haben einen Sockelstiftabstand von vier Millimetern. Die Durchmesser der Sockelstifte unterscheiden sich jedoch:

GU4: 0,95 bis 1,05 Millimeter

G4: 0,65 bis 0,75 Millimeter

Leuchtstoffröhren Sockel

Die Sockel unterscheiden sich durch den Durchmesser der Röhren und den Abstand der Sockelstifte. Die Zahl hinter dem T weist auf den Durchmesser in Achtel-Zoll hin, nach dem G steht der Stiftabstand in Millimeter.

Beim Umstieg auf LED kann das Vorschaltgerät für die Neonröhren ausgebaut werden.

Folgende Leuchtstoffröhren Sockel gibt es:

T5 G5 Fassung

Der Röhrendurchmesser beträgt 5/8 Zoll (ca. 16 Millimeter), der Stiftabstand fünf Millimeter. Die Leuchten werden z.B. für Raster- oder Pendelleuchten eingesetzt.

Fassung T8 G13

Das ist der am weitesten verbreitete Neonröhren-Sockel. Er ist z.B. zu finden bei Kellerbeleuchtungen, Beleuchtung von Küchenarbeitsflächen, Tiefgaragen, Sanitäranlagen oder Werkstätten.

Fassung S14d / S14s

Fassungen mit der Bezeichnung S14d haben einen Stift, Fassungen mit S14s haben zwei Stifte. Statt Neonröhren werden hier jedoch Glühleuchtmittel eingesetzt.

Sonderformen bei LED Sockeln

Neben den oben beschriebenen LED Sockeln gibt es eine Reihe von Sonderformen:

PAR Strahler

Die meisten dieser Strahler haben einen E27-Sockel, allerdings gibt es unter den PAR Strahlern verschiedene Durchmesser, z.B.:

  • PAR 16 (Durchmesser: 50,8 Millimeter)
  • PAR 20 (Durchmesser: 63,5 Millimeter)
  • PAR 30 (Durchmesser: 95,2 Millimeter)
  • PAR 36 (Durchmesser: 114,3 Millimeter)

Die Strahler werden vor allem in der Veranstaltungstechnik eingesetzt, kommen aber auch für die Beleuchtung in Geschäften oder im privaten Bereich zum Einsatz. Der Vorteil von LED PAR Strahlern besteht nicht nur im viel geringeren Stromverbrauch, sondern auch im deutlich größeren Abstrahlwinkel.

G24d-1 / G24d-2 / G24d-3 / G24q-1 / G24q-2 / G24q-3 Sockel

Die unterschiedlichen Varianten der G24-Sockel erklären sich wie folgt:

Buchstaben d und q: d steht für Duo, also für einen Sockel mit zwei Stiften, q steht für Quatro, also 4 Sockelstifte

Zahlen: Sie geben die Stelle des Einsteckstiftes an, also links (2), mittig (1) oder rechts (3)

Bei den LED Alternativen mit G24-Sockel gibt es Universalsockel, d.h. diese passen für alle Einsteckstiftpositionen. Der Betrieb ist mit oder ohne Vorschaltgeräte möglich.

R7s Stablampen

Diese sind in drei Längen erhältlich:

  • 78 mm
  • 118 mm
  • 189 mm

Sie werden in Deckenflutern ebenso eingesetzt wie in Strahlern im Außenbereich, z.B. zur Parkplatzbeleuchtung. Beim Wechsel zu LED R7s Leuchtmitteln kann es jedoch passieren, dass nicht die gleiche Lichtleistung erreicht werden kann. Das liegt an der kleinen Bauform der R7s Leuchtmittel, wodurch die Elektronik nur in geringem Maße gekühlt wird. Ggf. ist ein Wechsel zu LED Flutern die bessere Wahl.